Birgit & Filip

Birgit ist Anfang 30 und kommt aus dem Weinviertel. Bereits mit 18 hat sie ihre Familie unterstützt, indem sie den typischen Wocheneinkauf übernommen hat. Recht bald fiel ihr auf, dass bei einer vierköpfigen Familie ziemlich viel Fleisch anfällt. Egal ob frisch, verarbeitet zu Würsten und Schinken oder Aufstrich. Doch woher kommt diese schiere Menge an Fleisch? Und unter welchen Bedingungen wurden die Tiere gehalten?

Birgit mit unserem allerersten Fleischpaket

Birgits große Leidenschaft ist das Kochen für Freunde und Familie. Und dabei will sie Fleisch mit gutem Gewissen verkochen können. Mit dem Wissen, wo die Tiere herkommen. Die Bauern, die sich um die Tiere kümmern, nicht nur beim Namen kennen – sondern persönlich.

Filip ebenfalls Anfang 30, ist gebürtiger Pole und lebt seit seinem zweiten Lebensjahr in Österreich. Bereits in seiner Jugend war Filip ein recht kritischer Konsument und hat sich genau angesehen, welchen Ursprung Lebensmittel & Co haben. Industrielle Massentierhaltung wollte er nie unterstützen – und so fand er zum Vegetarismus bzw. Veganismus.

Und das ist Filip

Den Geschmack von einem guten Steak, Braten oder Tafelspitz hat er dabei immer vermisst. Nach mehrjähriger Abstinenz hatte Filip die Möglichkeit Fleisch direkt von einem Bio-Bauern zu kaufen, wo er sich selbst von den Bedingungen in der Haltung der Tiere überzeugen konnte.

Nachdem nicht jeder das Glück hat einen vernünftigen Bio-Bauern ums Eck zu haben, war die Idee für fairesfleisch.at nicht weit entfernt. 😉